Fortbildungen

Für approbierte Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen bieten wir Fortbildungen (anrechenbar mit Fortbildungspunkten) sowie Weiterbildungen an.

Acceptance and Commitment Therapy (ACT)

Die ACT ist eine Therapieform, die ganz neue Wege einschlägt. Das Ziel: Ein zufriedenes und erfülltes Leben, trotz und mit bestehenden psychischen (und anderen) Problemen. Nicht die Überwindung der Symptome steht im Vordergrund, sondern die persönlichen Werte und Ziele des Patienten.

Zur Fortbildung

Training sozialer Kompetenzen

Mehr Selbstsicherheit und soziale Kompetenz – das kann man lernen. Und das Training darf Spaß machen. Im Workshop lernen PsychotherapeutInnen mit klassischen VT-Methoden Vermeidungs- und Ausweichs­trategien herauszuarbeiten und in ihr Behandlungs­setting aufzunehmen.

Zur Fortbildung

Lösungs­fokus­sierte Therapie nach de Shazer (SFT) - „Mehr als ein Wunder“

Repariere nicht, was nicht kaputt ist! Finde heraus, was gut funktioniert und passt - und tue mehr davon! Wenn etwas trotz vieler Anstrengungen nicht passt - dann höre damit auf und versuche etwas anderes. Durch diese Prinzipien SFT verändert sich der Fokus – weg vom Problem hin zur Lösung.

Zur Fortbildung

Die Funktional-Analytische Psychotherapie (FAP)

Bewusstheit - Mut - Liebe - Die Funktional-Analytische Psychotherapie (FAP) ist eine intime, emotional intensive kontextuelle Verhaltens­therapie, in der die therapeutische Beziehung als zentrales Vehikel für Veränderung dient - unsere Klienten (und auch wir selbst) wachsen an den herausfordernden Situationen in der Therapie.

Zur Fortbildung

Gruppen­psycho­thera­pie

Für verschiedene Indikationen und Störungsbilder bietet die Gruppen­psycho­therapie Behandlungs­möglichkeiten, die weit über die einer Einzel­therapie hinausgehen – mit besonders hoher Effekt­stärke. Im Rahmen dieser Fortbildung können Sie die Abrechnungs­genehmigung für Gruppentherapie erhalten.

Zur Fortbildung

Psychoonkologie – Menschen mit Krebs begleiten

Die psychotherapeutische Arbeit mit krebskranken Menschen bringt viele Fragen und Herausforderungen mit sich. Existenzielle Themen wie Fragen nach dem Lebenssinn und Lebensende werden relevant. Wie aber findet mal als Betroffener und Angehöriger einen erträglichen Umgang mit Schmerz, Abschiednehmen, Sterben und Tod?

Zur Fortbildung

Systemische Methoden erleben und erleben lassen

„Ich packe meinen (Methoden)koffer…“ Symptome verstehen - und neue Lösungen finden. Praxisnah lernen Sie verschiedene systemische Methoden wie z.B. zirkuläres Fragen, Wunderfrage, Aufstellungsarbeit, etc kennen und nähern sich auch eigenen Fragestellungen mithilfe dieser Methoden.

Zur Fortbildung